5 - Cup setup Nr. 1

"NACHBILDUNG DER GESAMTHEIT DES LEBENS DES MENSCHEN"

Plasma Startseite

 
Links auf dieser Seite:
Fortsetzungen dieser Seite:
  Einleitung und Hintergrund  
  Vorstellung des Systems im 338. KSWS  
  Eigener Aufbau des 5-Cup Systems  
  Die Cups nach 4 Wochen Interaktion (neu)  
  Experiment 'Feldinteraktion'  

Einleitung und Hintergrund

Ich möchte zur Einleitung versuchen, die Entwicklung die zum 5-Cup setup des Menschen geführt hat, und darüber hinaus, hier wiederzugeben. Wie eigentlich alles auf meiner Webseite, dient das in erster Linie dazu mir selbst über die Dinge so klar zu werden, dass ich sie darstellen kann. Es sind Reflektionen über Gelerntes und über meine eigene Arbeit.
Die Entwicklung der Lernstufen, hin zum hier behandelten device (Gerät) ist etwas schwierig wiederzugeben, aber ich versuche es mal wie folgt:

 

Ich definiere für mich als START der Entwicklung den 324. KSWS vom 16.04.2020.

Der 'Cup of Man' (damals Cup-3) wurde vorgestellt, welcher aus der Verbindung von Cup-1 und Cup-2 ensteht. Mr.Keshe erklärt hier, dass es die Interaktion der Seele des Menschen (Cup-1) mit der Physikalität (Cup-2) darstellt. Daraus entseht der Punkt dazwischen, des Gleichgewichts - die 'Seele der Totalität'.
Mr.Keshe: "Wie man die Körperlichkeiten und die Seelen verbindet (bei 31')."
"Wir verbinden die Seele der Körperlichkeit mit der Seele des Menschen."
Cup-1 besitzt die höheren Feldstärken (durch das Zink) als Cup-2, und ist somit über der Physikalität. Zink GaNS ist uns seit Jahren als die Feldstärke der Emotionen bekannt. Ebenso ist nur 1 Zinklpatte, aber 2 Kupfer coils präsent. Dies weist alles nicht direkt auf die angesprochene höchste Ebene der 'Seele des Menschen' hin welche mit Cup-2 interagiert (3 mal Kupfer, Körperlichkeit).

Aber das Wissen und die Inspiration welche die Innovation des 'Cup of Man' brachte war wegweisend, und ist zum jetzigen Zeitpunkt 16.08.2020, eine Grundlage zum Verständnis des '5-Cup setup des Menschen'. Im Speziellen die Darstellung, wie die Plasmatische Interaktion zweier (oder mehrerer) Zentren einen dritten Zentrums Punkt manifestieren, welcher eine neue 'Seele' dieser Dreiheit darstellt. Hier sind meine Auszüge aus dem workshop und eine Analyse von mir zu finden.

Es hat dann exakt 3 Monate gedauert bis der Moment da war förmlich eine Flut von neuen 'Technologien' freizugeben.
Gleich mit dem ersten workshop der folgenden Serie hat sich die leichte Dissonanz die ich oben beschrieben habe aufgeklärt.
Der 'richtige' Cup der Seele wurde vorgestellt im ...

 

337. KSWS, 16.07.2020 - 'The real Cup of the Soul of Man'

Die hier neu dargestellte GaNS Produktion und die Verbindung zu Cup-1 und Cup-2 stellen das erste 3-er setup dar.
Neben den bekannten beiden Cups wird der 'Cup of the Soul of the Man' vogestellt, mit 3x Zink und alles nano gecoated. Die Absenz von Kupfer (Physikalität) passt nun viel besser zur Ebene des Geistes, oder nach Keshe zu der Seele. Alles stellte sich für mich nun viel 'runder' dar und ich machte mich gleich an die Planung und ans nano coaten der neu hergestellten Zink Teile. Ich habe ein 3-er setup geplant welches aus 2 Höhenebenen, Geist über Materie besteht.

Die Entwicklungen waren schneller als mein Aufbau des 3-er Systems, denn bereits eine Woche später war dieses setup obsolet. Die Zinkteile für den neuen Cup-3 die bereits im nano coating waren werden auch im 5-Cup setup benötigt. Auch einige design Überlegungen, wie eine nano Hauptverbindungs Leitung fliessen in das neue setup ein. Diese Hauptverbindung hat sich zur 'spine - coil' (Wirbelsäule) entwickelt.
Just vor der ersten Säge Arbeit für eine Halterung kam der nächste Workshop, in dem das komplette setup das Gegenstand dieser Seite ist, basierend auf dem 3-er setup vorgestellt wurde, das ...

 

5-Cup setup, 'die Nachbildung der Gesamtheit des Lebens des Menschen', 338. KSWS, 23.07.2020

Das 5-Cup setup erweitert das eine Woche zuvor vorgestellte 3-er set um zwei weitere cups.
Das 3-er set stellte den Menschen mit seiner Seele und der Manifestation des Körpers dar. Die Körperlichkeit bestehend aus der 'Seele der Physikalität' und der 'Physikalität'.

Die zwei cups welche hinzu kommen repräsentieren das 'environment' (Umgebung) in der der Mensch lebt, zur Zeit ist dies der Planet Erde. Ohne ein environment ist keine Manifestation (Physikalität) möglich. Die Manifestation des Körperlichen entsteht aus der Interaktion der Seele des Menschen mit einem environment.
Ändert sich die Umgebung, der Planet, ändert sich die Manifestation des Körpers.
Ich habe dazu weiter unten, als Zusatz zum Auszug aus diesem workshop, eine Grafik gemacht.

"Damit erfasst ihr die Gesamtheit des Menschen" erklärt Mr.Keshe, und diese Gesammtheit beinhaltet auch die Umgebung, die Lebensbedingungen.

Die zwei cups des Planeten (Erde) stellen den inner core (inneren Kern) dar, und den outer core (äusseren Kern) des Planeten, auf dem die inertia (Trägheits Moment) wirkt.
Das Selbe gilt für den Menschen, die Seele ist der inner core und die Physikalität der outer core.
Natürlich finden wir die selbe Analogie an vielen, an allen Orten der Manifestation von Plasma. Der Atom Kern mit seinen Elektronen und Protonen. Früchte mit ihrem Kern im Zentrum und einer äusseren Schale etc.

Ebenso ist die Zahl 5 die Zahl des Menschen. Wir haben 5 Finger, in der Dualität von Yin und Yang als 5 links und 5 rechts.
Wir finden den Menschen auch repräsentiert im aufrecht stehenden Pentagramm. Die 5 Spitzen des Pentagramms symbolisieren das Wirken der 4 Elemente (Planet und Physikalität), die obere Spitze entspricht dem Geist (Seele).

Das Pentagramm weist mit der Spitze nach oben um die Herrschaft des Geistes über die niedere Materie zu zeigen. Ebenso zeigt es das Streben des Menschen nach dem Göttlichen oder den Feldstärken des Universums (Evolution).
Ein nach unten zeigendes Pentagramm symbolisiert demnach, dass die Materie den Geist beherrscht und der Mensch nach den niederen Energien des Egos strebt (Involution). Letzteres wird als schwarz magisches oder dämonisches Symbol verstanden.

Mr. Keshe stellt dieses 5-Cup System als Teil des 'flight systems' (Flug System) vor und nicht als Weiterführung der Cup-1/2 Intention zur Handhabung des Corona Virus.
Dies geht auch deutlich aus der Zusammenfassung dieses workshops hervor, wie man gleich im nächsten Abschnitt lesen kann.
Die möglichen Manipulationen aller 3 Bereiche von Körper, Seele (Emotionen) und Geist durch Abstimmung der Cups eröffnet unbegrenzte Möglichkeiten in Zukunft.

Wir sind mit dieser Einleitung im Jetzt und beim Inhalt dieser Seite angekommen. Als quasi Vorschau, ohne die selben detailierten Erklärungen, wurden die Prinzipien der 5 Cups in den anderen Bereichen der Materie angedeutet.

Dies sind die soweit erwähnten 5-Cup Systeme:

  1. Des Lebens des Menschen (Thema dieser Seite)
  2. Des Pflanzen Reiches (vertical people)
  3. Der festen Materie
  4. Des gasförmigen Zustandes
  5. Des flüssigen Zustandes

Nr. 2 eröffnet eine Variante der Ernährung durch die Feldstärken der Pflanzenwelt (planetare Feldstärken), als Alternative zur noch nicht erläuterten Ernährung von der Seele (kosmische Feldstärken). Unten und oben kann uns nähren.

Nr. 3 bis 5 dienen der Manifestation von Materie in einem der Materie Zustände.
Die Cup Systeme 3-5 sind bis dato (18.08.2020) nur insoweit durch Mr. Keshe erklärt, dass es eine Erweiterung des Verständnisses über Interaktionen und Positionen ermöglicht. Zu System 2, welches das Pflanzen Reich abbildet ist etws mehr Information vorhanden.
Die soweit vorhanden Informationen sind im KSWS 339 - 341 zu finden.

Dies wird jedoch Gegenstand eines folgenden Kapitels der Plasma Saga.

 

Und nun viel Freude mit der 'Nachbildung der Gesamtheit des Lebens des Menschen'!

 

Nach oben

 

Vorstellung des Systems im 338. KSWS

Link zum Video des 338. Knowledge seeker workshop (Start bei 50')

 

 

Auszüge von Schlüsselsätzen des 338. KSWS

 

Download in Deutsch .........Download in Englisch .........Download in Italienisch (grazie Ardelean)

 

NACHBILDUNG DER GESAMTHEIT DES LEBENS DES MENSCHEN
"Damit erfasst ihr die Gesamtheit des Menschen"


Erstmals unterrichtet im 338 th Knowledge seeker workshop
der Keshe foundation


Das Jahr 117 im Aeon des Horus
era vulgaris 23.07.2020


Auszüge von Schlüsselsätzen des knowledge seeker 'Shin'
http://plasma.square7.ch

 

30':
Die Seele ist die Sonne.
Die Sonne erschafft die Erde und den Mond, die Seele erschafft die Physikalität des Menschen.
Es gibt keinen Unterschied.

Fähig zu sein, in beiden Dimensionen zur gleichen Zeit leben zu können.
Wir vereinen die Seele des Planeten, dann vereinen wir den Unicos.

37':
Gasreaktoren für die Raumfahrt.

58':
Die Seele hat keine Dimension. Ihr seht kein GaNS.

1h01:
Gezeigtes Bild des kleinen Glases im 'Cup of Soul' ( Glas der Seele ).

Wir stellen ein Glas unter die Mitte und sammeln 'nichts'. Wenn ihr GaNS seht, seid ihr zu physisch
geworden.
Ihr müsst auf die Existenz der Seele in eurem Kopf vertrauen, so wie ihr auf die Existenz
der Seele im Glas vertrauen müsst.

Der 'cup of man' ( Glas des Menschen ) war die Hälfte der Struktur.

Ernährt euch durch die Dimension der Seele.
Bleibt nahe an dem, was gezeigt wird. Ernährt eure Seele und die Emotionen der Seele.

1h10':
Ihr nehmt die Energie der cups, und durch eure Emotion macht ihr sie zu dem, was ihr möchtet das
es ist.
Und das ist es, was ihr auf dieser Energieebene erhaltet.
Der 'cup of the universe' (Glas des Universums), welcher der Planet Erde für sich selbst ist ...
Ihr werdet zu einem viel größeren Wissen über das Universum kommen.
Einfaches Verstehen von Sprachen.

Baut die cups so, wie sie sein sollen, und nehmt dann die GaNS'e daraus.

1h15': FRAGEN

Ihr bestimmt, was in diesem 'cup of Soul' sein wird.
Wir stellen unterschiedliche Farben von GaNS'en her, entsprechend Euch selbst und der Seele der
Physikalität und Seele des Menschen.

1h21':
Die Singularität des Schöpfers ist vorbei. Alles wird im Tandem geschehen.
(--> 329 th KSWS , 1h09'. Das Universum als Zwillingssystem)

F: John Bliven über Jod.
A: Jod ist die Essenz der Felder der Emotionen. Nicht die Seele. Isotope davon sind verschiedene
Emotionen.

1h28':
John Bliven erklärt seinen Reaktoraufbau mit Jod.

 

1h43' PAUSE bis 2h09'

 

2h10':
NACHBILDUNG DER GESAMTHEIT DES LEBENS DES MENSCHEN:
"Damit erfasst ihr die Gesamtheit des Menschen."

Cup 1: Cup of the soul of the man (Glas der Seele des Menschen)

Cup 2: Seele der Physikalität des Menschen

Cup 3: Physikalität des Menschen

Cup 4: Trägheit (Massenträgheit, inertia)
Seele der Trägheit des Planeten (auf Kupferbasis)

Cup 5: Gravitation
Die Seele dieses Planeten. Magnetisch / gravitatives Feld dieses Planeten, basiert auf Eisen.
Die 3 wesentlichen Elemente des Lebens und der physikalischen Dimension.
Zink: Lunge/Hirn, Eisen: Blut, Kupfer: Muskeln
Wie ihr euer Salzwasser auswählt, wird die Emotion und die Dimension der Physikalität
bestimmen.

 

2h17':
Ihr könntet unterschiedliches Salz hinzufügen. Ihr werdet nahe genug an der Replikation Eures
Lebens erhalten.
Diese Gläser müssen genau so übereinander gestellt werden.
Die Plättchen sind wie die Wirbelsäule positioniert.
Die hergestellten Materialien werden jetzt völlig anders sein als vorher. Die Farbe wird sich ändern.

2h22':
Die Positionen der kleinen Gläser in den Gläsern 1,4,5
Es ist die Trägheit des Kupfers, die dem Menschen Physikalität verleiht
Wenn ihr 1 Tropfen des GaNS'es aus einem dieser Becher nehmt, wenn ihr es richtig macht, wird es
euch ernähren für einen Tag.

Wenn es eure Absicht und die der Seele ist, Krankheit zu unterstützen, werdet ihr mit Cup-1 und
Cup-5 die Seele des Menschen erhöhen. Weil ihr die Trägheit und den physischen Umstand
beseitigt. Ihr nutzt die physischen freien Felder des Planeten, um einen Zustand der Erhöhung der
Seele zu schaffen.

Wenn ihr einen körperlichen Krankheitszustand habt, der psychosomatisch ist, verwendet ihr Cup-2
und Cup-3 GaNS'e.

Wenn ihr ein Problem mit der Umwandlung oder Evolution habt, benutzt ihr Cup-4 und Cup-5.
Je nachdem, welche Entwicklung stattgefunden hat, verwendet ihr Cup-2 oder Cup-3. Dies dient
dazu, die vererbten Krankheiten loszuwerden.

Das Wichtigste daran: Ihr seid der Mensch, der Schöpfer davon.
Ihr habt jede Dimension geschaffen (5 Cups).

Macht es so, dass Ihr mit Eurer Arbeit zufrieden seid.

Nutzt dieses Wissen, um Hunger und Krankheit zu überwinden, eure Seele zu erheben und durch
die Seele zu arbeiten.

Ihr könnt Corona oder jedes andere Virus, jede Krankheit im Weltall überwinden. Indem ihr die
richtigen Bedingungen für die Seele schafft, unterstütz Ihr die Gesamtheit eures Verständnisses,
eurer Struktur und Physikalität.

2h30':
Die Menschheit muss zwei Dinge tun, um die universelle Gemeinschaft zu erreichen:

- Wissen bedingungslos und ohne Zögern weitergeben
- (nicht erwähnt)

Versucht, euch mit Tropfen und nicht mit Gallonen zu ernähren.

2h34':
Bild 2, der 'cup of soul' und die Atom Gewichte

Wir sammeln nichts als Transparenz.

Mittlere Zinkspule: Physikalität des Menschen
Zinkplättchen: Die Dimension der massiven Physikalität des Menschen mit dem Planeten
2. Zinkspule: Wechselwirkung des Emotionsfeldes des Zinks.

( Die Wechselwirkungen der Zink-Teile beziehen sich auf Jod (126-136) und Gold (189-195) und
darüber )

Abhängig von den Isotopen der Nanobeschichtung erhält man die Emotionen in ihrer Gesamtheit
(die Zelle, das Gefühl und die Seele).
Ihr findet, was die Seele mit dem Körper des Menschen teilt.
In der Zukunft könnt ihr messen, wo sich eure Seele im Unicos befinden wird.

2h41': FRAGEN

F: Können wir die Cups auch horizontal aufstellen? Oder nur vertikal?
A: Wir stellen den Menschen vertikal. Wenn ihr ihn horizontal platzieren wollt, müsst ihr unter
jeden Becher den Cup-4 und den Cup-5 stellen.

F: Über Atomgewichts-Wechselwirkungen im Cup-1
A: Nano-Zink: Wir gehen von 63 bis 75. Es kommt darauf an.

Jetzt zählt alles: Die Anzahl der Windungen, die man macht, wie man die Zinkbleche verbindet,
welchen Salzgehalt ihr verwendet, die Entfernung und Position ...

Eisen sitzt im Zentrum (Cup-5) , denn im gravitativ-magnetic Feld der Erde ist Eisen der
Magnetfeld-Dominator.

2h50':
In Cup-5 habt ihr eine Kombination aus dem Materie-Status, dem flüssigen Status und dem
gasförmigen Status. Das ist die naheliegendste Replikation der Struktur der Erde.


2h53':
In den kommenden Workshops werde ich euch lehren, wie man die Seele benutzt, um das Fliegen
zu ermöglichen. Verschiedene Kombinationen der Freiheit der Seele von der Physikalität zu
schaffen, und zur Physikalität zurückzukehren.
In beiden Dimensionen leben zu können, sich beider Dimensionen zur gleichen Zeit bewusst zu
sein, nicht wie im Schlaf.
Die Seele des Wissens wird geteilt, nicht das Wort des Wissens.

2h58':
In den kommenden workshops werde ich euch zeigen, wie ihr eure Seele übertragen könnt.
Diejenigen, die in die Tiefen des Universums gehen, brauchen die Gewissheit, dass die Seele an
einem Bestimmungsort ankommt. So könnt ihr eine Kopie der Seele erstellen, damit ihr bei ihrer
Ankunft beide Dimensionen verstehen könnt. Ihr könnt die Onkel in Paris und in London besuchen
und gleichzeitig dort sein. Die Replikation der Seele des Menschen.

3h01':
Verwendet niemals verzinktes Eisen in Glas-5, sondern nur reines Eisen (Weicheisen, nicht
Stahldraht ).

3h03':
Dieses System hat einen Gesamtenergiewert, als 1 Becher, einen Struktur Wert (alle 5 zusammen
als 1 Einheit) . Und Kombinationen von 'verschiedenen Dingen' (zeichnet Kreise) .

Spielt mit den Kombinationen ...

F: Gibt es einen bestimmten Abstand zwischen den Gläsern?
A: Wie groß ist der Abstand zwischen Hals, Herz und Gehirn, wo sich die Seele befindet?

Wenn nicht die gesamte Struktur verwendet wird, lasst ihr den Körper aussen vor und spielt nur mit
den Feldern (zum Beispiel) .

3h34':
F: Armen - Verwendet man nano beschichtete Drähte für den Anschluss?
A: Man kann nano beschichtete Drähte verwenden, um die Nanospulen anzuschließen, dann hat
man keine Konvertierung. Mit der Zeit werden sowieso alle Drähte durch das Plasma
nanobeschichtet.

F: Armen Wofür ist das flache Plättchen in den Gläsern?
A: Das flache Plättchen hat einen Grund, es erzeugt eine Barriere-Feldkraft. Andernfalls gerät das
System außer Kontrolle. Es ist kein Reflektor, es ist eine Einschränkung der Felder.

Wenn man so und so viele Plättchen und so und so viele Spulen einsetzt, verhalten sich diese
Plättchen in der Gesamtstruktur sowieso wie eine Spule, da jedes einzelne wie eine einzelne Spulen
Umdrehung wirkt.
Die nano beschichteten Materialien im Glas-5 sind wie eine Legierung, jedoch in Plasma Feldern.
In einigen Gläsern wird Wasserstoff, Kupfer, Zink und in anderen Plutonium- und Uranfeldstärken
erzeugt.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Eigene, zusätzliche Darstellung, die nicht Teil des Workshop Unterrichts war

 



Nach oben

 

Eigener Aufbau des 5-Cup Systems

 

Verwendete Spulen und Platten:
  • Zink coils 5 mm ¢ innen , 60 mm Länge (aus Streifen von 6,6 mm Breite einer D-Batterie)
  • Zink coil 6 mm ¢ innen, 60 mm Länge (aus Boden der Batterie in Spiral Schnitt)
  • Kupfer coils 10 mm ¢ innen, 60 mm Länge, 1,38mm ¢ solider Draht (für grosse Behälter)
  • Kupfer coils 7,7 mm ¢ innen, 60 mm Länge, 1,38mm ¢ solider Draht (für kleine Behälter 2 und 3)
  • Eisen coil 7,7 mm innen ¢ , 60 mm Länge
  • Zink Platten 32 x 65 mm
  • Kupfer Platten 28 x 70 mm
  • Diverse solide Verbindungsdrähte 0,5 mm ¢, nano
  • 'Bridges' (Brücken) zwischen den äusseren Teilen eines Behälters, 6 Windungen mit zentral Abgriff (siehe unten), nano
  • Haupt Verbindungsleitung 'Spine' mit 5 symetrischen Abgriffen für die Cups (Wirbelsäule, siehe unten), nano

 


Verbindungsleitung 'Spine'

Bridge (Brücke)

 

Verwendete Behälter:

  • Glas, 100 mm ¢, 130 mm Höhe, 750 ml (Cup 1, 4, 5)
  • Glas, 80 mm ¢, 95 mm Höhe, 250 ml (Cup 2, 3)

 

 

Nano coating

"Eine Kunst & eine Wissenschaft"

Ein Erhöhen der Materie auf einen neuen Energie level, der Interaktion mit Feldern ermöglicht durch Erzeugung von mehr 'Nichts' (space gap, void, Leere) zwischen den materiell wahrgenommenen Atomen.

 

Es gibt mehrere Wege Teile zu nano coaten. Der beschriebene Ablauf ist der beste Caustic Prozess nach meinem Wissen und entspricht zu ca. 90% dem gelehrten Protokoll der foundation. Die Art und Weise der Ausführung, ob "Metzger oder Chirurg 1", sowie Intention hat auch grossen Anteil an der Qualität. Besonders auch die Zeit, die man der nano Schicht zum bilden von layers (Schichten) gibt.

Ablauf:

  • Reinigen der geformten Metalle (Möglichkeiten: Schleifpapier >1000 Körnung, Alkohol, Caustic)
  • Nur noch mit Handschuhen anfassen (fettfrei)
  • Gewünschte Sicherheits Vorkehrungen vornehmen
  • Caustic Bad
    • 40 gr. NaOH pro 1 L. Wasser
    • Plus evt. 10 gr. KOH pro L. Wasser
    • Verzinkter Eisendraht (Hasengitter) als Auflage unter den Teilen
    • Mit kochendem Wasser aufgiessen durch kleine Öffnung
    • Teile sind vollständig mit Caustic Flüssigkeit überdeckt
    • min. 24h verschlossen stehen lassen
  • Caustic Dampf
    • Caustic Flüssigkeit entnehmen bis unterhalb Ablage Gitter (siehe unten)
    • Coils oder Platten evt. aufhängen ('Chirurgisch' arbeiten, siehe unten)
    • 'Aligning' (Ausrichtung) mit Multimeter (siehe unten)
    • Box luftdicht verschliessen
    • Erwärmen auf ca. 50°C (für Start Luftfeuchte), warm aufbewahren
    • Alignment 4 mal in den ersten 24h wiederholen
    • Box nicht mehr öffnen bis man die Teile braucht, warm aufbewahren (min. 4 Tage, besser Monate)
      (Für ein besonders intensives coating kann der Dampf durch neu Befüllung der Box mit Caustic Pulver und erneutem Angiessen mit kochendem Wasser erfolgen. Diesmal nur soviel Wasser bis unterhalb Gitter einfüllen. Deckel bis auf eine kleine Öffnung an der Ecke bereits auflegen während des Angiessens. Caustic Dampf mit neuem NaOH kann auch mehrmals wiederholt werden zur Perfektion)
  • Trocknung (hier stoppt das Wachstum der nano Schichten)
    • Eine kleine Ecke des Behälters öffnen, 24h
    • Eine grössere Öffnung des Deckels, min. 24h
    • Eine langsame Anpassung an die Luftumgebung (vorher Caustic Dampf) ist besser.
  • Reinigung
    • Während der Trocknung enstehen kristalline Ablagerungen (Weiss) des NaOH auf den Teilen.
    • Teile sehr vorsichtig, um die nano Schicht nicht zu beschädigen, in Wasser mehrmals reinigen.
      Nur mit 2 Fingern an einem Ende zärtlich anfassen. Nirgends anschlagen beim Reinigen.
      Bei starker Eintrocknung kann ein weicher Pinsel unter Wasser verwendet werden.
    • Falls nano Teile gelagert werden, am besten in leicht feuchter Umgebung (Humidor).

Die Teile für dieses Setup wurden zwischen 32 und 42 Tage gecoated.

 

Ich benutze die selbe Methode des nano coatings für Zink. Auf KOH sollte man vielleicht auf Grund der noch höheren Temperatur verzichten.
Beim mir funktioniert das auch bei Plättchen und coils die aus D-Batterie Zink gefertigt sind und ca. 0,4 mm Dicke haben.

Ich höre bereits den Einen oder Anderen sagen: "Ich steck das Zeug in einen Zip Beutel mit ein paar Spritzern Caustic und lege es für 1 Tag an die Sonne. Dann ist es auch Schwarz".
Ich möchte mit Mr.Keshe's Satz antworten: "Nicht alles was Schwarz ist, ist auch ein nano coating".
So ein kaltes nano coating hat einige Eigenschaften eines nano coatings, ist aber grundverschieden. Dieses Verfahren wird weder gelehrt von Mr. Keshe noch wird es erwähnt.
Eine hohe, abrupte Hitzeentwicklung (Reaktion des NaOH mit kochendem Wasser) ist entscheidend für den Prozess. Dies ist auch beim Feuer coating gegeben. Eine 'Reinigung' (Erhöhung) der Materie (zu nano) durch Feuer ist bestens bekannt, auch aus der Alchemie. Oder im simplen Satz "Den Körper durch das Feuer des Willens stählen".

 

Nano coating Impressionen 5-Cup setup


Caustic Bad Zink

Caustic Dampf Zink

Caustic Bad Kupfer

Warmhalte Box

Warmhalte Box

Caustic Dampf Kupfer

Caustic Bad Kupfer & Eisen

Caustic Bad Kupfer & Zink

 

Eine selten gesehene Möglichkeit die Caustic Flüssigkeit nach dem Bad auf eine geringe Menge (unterhalb der Drahtauflage) zu reduzieren.

 

Es ist vorteilhaft die coating Teile in ihrem environment (Umgebung) zu belassen zwischen Caustic Bad und Dampf coating. Somit ist ausgiessen nicht möglich. Mit einer Spritze dauert es lange.

Der Prozess wird 'syphoning' (Syphon Effekt nutzen) genannt und kam vor ein paar Jahren in der Keshe Plasma reactor group auf.

Generell sind die Teile nach dem Auftauchen in das gasförmige environment (möglichst) nicht mehr zu berühren oder zu verschieben.
Zum Aufhängen der Teile für den Dampf coating Prozess einmal an einem Ende zart anpacken.
Man stelle sich das Hantieren mit einer frisch lackierten Oberfläche vor :)

 

Nano coating von Eisen:

Im cup-5 dieses setups, dem Glas der 'Seele des Planeten', wird eine Eisen coil verwendet welche man nano coaten muss. Es war mein erster Versuch Eisen zu coaten. Auf ein paar Bildern ist zu sehen, dass ich sie zusammen mit anderen Teilen dem gleichen Prozess ausgesetz habe wie das Kupfer. Also heisses Bad mit NaOH und KOH, dann Dampf.
Da ich nicht sicher war ob das funktioniert, habe ich eine zweite Eisen coil mit Feuer gecoated.
Hier die Ergebnisse:

Caustic Bad heiss, NaOH und KOH

Die coil hat nach der Prozedur die Farbe kaum geändert, und eine Messung im 20 MOhm Bereich zeigt elektrischen Durchgang an. Die Anzeige zeigt in diesem Fall '0.00' an. Es liegt kein nano coating vor.

Feuer coating

Die coil hat nach der Prozedur eine sehr schöne Oberfläche in Anthrazit Farbe, ist also dunkler und matter geworden. Eine Messung im 20 MOhm Bereich zeigt keinen elektrischen Durchgang an. Die Anzeige zeigt in diesem Fall '1' an. Dies zeigt ein gutes nano coating an.

 

Zum Feuer coaten habe ich die coil in Plasma Flussrichtung auf maximal mögliche Temperatur gebracht durch meinen Gasbrenner. Als die ganze coil heiss war habe ich vom Anfang her die coil so lange erhitzt bis die höchste erreichbare Glührfarbe auf etwa 5 Windungen erreicht war. Mehr als 5 Windungen liessen sich nicht gleichzeitig auf diese Temperatur bringen.
Dann langsam die Flammen Spitze (Blau) zum Ende hin führen, sodass die verbleibenden Windungen die selbe Glühfarbe und Dauer des Glühens erfahren.
Bei meiner Kombination von Draht und Brenner waren ca. 1150°C möglich, in der Grafik zur Rechten zwischen Gelb und Hellgelb. Dies scheint nach oben sichtbarer Messung auszureichen, vielleicht genügt auch weniger Temperatur.

Update: Mr. Keshe hat letzthin erklärt, dass er für Caustic coating von Eisen die coil quasi rundherum einbettet min NaOH und einerm grossen Anteil KOH. Dann heiss aufgiessen. Wäre zu probieren ... (und hält die Box diese Hitze aus ?)

 

Nano coating 'alignment' (Ausrichtung)

'Alignment' (Ausrichtung) des nano coating nach dem ersten Auftachen an die Luft. Die messbaren mV-Werte fluktuieren von positiver Spannung (linkes Bild) zu negativer Spannung (rechtes Bild) und wieder zurück.
Positiv und negativ sind die sichtbaren Anteile des sich ausbalancierenden Feldes des nano coatings. Positiv = magnetical, Negativ = gravitaional.
Die im Formteil enthaltene (messbare) Energie wird in eine Flussrichtung geleitet, zu einem 'demand' hin (Verbraucher). In diesem Fall ist es der Multimeter mit seinem Widerstand für den 200mV Bereich.
Diese Vorgabe der Flussrichtung gleich nach dem Bad (Flüssig --> Gas) richtet die 'space gaps' (Zwischenräume) in der nano Schicht in der das Plasma fliesst aus. Vier Wiederholungen in den ersten 24h sind empfohlen um die untersten, ersten layer (Schichten) zu erreichen.
Einem gleichmässigen, tiefen Schwarz entsprechen ab ca. 30'000 Schichten an nano Patikeln.
Nach 24h scheint die Priorität des geschlossen haltens des Behälters höher zu sein als ein Vorteil aus weiterem Alignment.
Beim Öffnen der Box für den Trocknungs Prozess kann man gerne nochmals ausrichten.
An sonsten gilt: Luftdicht geschlossen halten, Wärme (20°-70°C), evt. Sonne, in Ruhe stehen lassen :)

Spulen werden der Flussrichtung des Plasmas entsprechend vom Anfang zum Ende augerichtet.

Generell kann in alle 3 Dimensionen ausgerichtet werden, speziell bei Platten.
Parallel zur Oberfläche entsteht ein supra Leiter für Plasma, 90° dazu haben wir einen supra Isolator.
Deshalb kann man auch einen nano Draht anfassen durch den 230V fliessen, - sofern das nano coating gut ist :)

Zum Test besser geeignet als ihr Nervensystem ist ein Ohm Meter um den Widerstand zu messen, wie zuvor die milli Volt.
Werte > 20 MOhm sollten vorhanden sein.

 

Die Teile für dieses Setup wurden zwischen 32 und 42 Tage gecoated.

 

Nach oben

 

 

Positionierung (Halterung) des Systems

Ich habe mich für eine frei hängende Positionierung der 5 Cups entschieden. Folgende waren einige der Gründe:

  • Nahezu keine Materie umgibt die cups, min. Feld Beeinflussung
  • Verschiebbar, tragbar, aufzuhängen
  • Fein einstellbare Abstände
  • Auch horizontal hinstellbar zum 'Service'
  • Ich hatte alles Benötigte zu Hause

Wie auf den Bildern zu sehen wird das Glas unter dem Gewinde durch Baumwoll Schnur gehaltert und durch zwei vertikale selbe Schnüre mit dem nächsten cup verbunden. An zwei Stellen ist ein Trennen einfach durch aushängen eines Hakens möglich. Die Baumwoll Schnur hat 3 mm Durchmesser und wird auch für Macramé benutzt.

Der freie Raum zwischen den Gläsern ist wie folgt eingestellt:

  • Cup 5 - Cup 4: 6,5 cm
  • Cup 4 - Cup 3: 13 cm
  • Cup 3 - Cup 2: 6,5 cm
  • Cup 2 - Cup 1: 10 cm

(bilden zusammen den Planeten)
(Wechsel zum Menschen)
(bilden zusammen die Physikalität)
(gehört zur Physikalität, aber nicht zwingend)

Man könnte auch sagen, dass zwischen dem Solar Plexus und dem Herzen ein kleinerer Abstand ist, als vom Herzen zum Kopf.
Der Planet (Cup-4/5) kann durch einen Haken entfernt werden, wie auch die Seele (Cup-1) von der Physikalität (Cup-3/4).
Cup-4 und 5 sind kleiner als die Seele und der Planet.

 

Oberhalb des ersten Glases ist eine Aufhängung aus Holzleisten, welche die beiden vertikalen Schnüre aufnimmt. Vom obersten Glas habe ich vier Schnüre zur Aufhängung verwendet zur Stabilisierung der Kippneigung.
Alle Holzteile sind Feuer gecoated.

Es ist die richtige Ebene der Leisten zu wählen um die Last der Gläser aufzunehmen und nach oben aufzuhängen, damit die Leisten durch das Gewicht aufeinander gepresst werden und nicht von einander getrennt.

Der eine Schenkel ist etwas länger und besitzt am Ende eine 8 mm Bohrung für einen Rundstab. Dieser vertikale Rundstab dient als lockere Stabilisierung der 'spine coil'.

 

Nach oben

 

Spine coil

Die haupt nano Leitung, welche alle 5 Gläser miteinander verbindet nenne ich 'Spine' (Wirbelsäule).
Bei diesem Design habe ich Wert darauf gelegt, dass im Leitungs Anschluss generell Symetrie herrscht zwischen den Gläsern. Man könnte sich vorstellen, dass die Abgriffpunkte gleiche Positionen einer Stehwelle darstellen.

Durch den relativ langen Leitungsweg von 81 cm hätte man bei einer gerade geführten Plasma Leitung Verluste gegenüber einer coil, welche das Plasma noch verstärkt.

Wenn ich frei bin in der Wahl des Designs, dann dimensioniere ich nach Möglichkeit so, dass man auf eine Quersumme von '9' kommt. Dies schafft eine Harmonie zwischen den einzelnen Bauteilen die als Ganzes arbeiten sollen.
Die 9 hat als Fundament die 3, so sind die 3 und die 6 auch harmonisch zueinander und mit der 9. Dies verhält sich so wie Tritium das 3-fache ist von Wasserstoff, und Deuterium das 2-fache von Wasserstoff.
Dies sind universale Verhältnisse die in einem universalen device gerne zu Hause sind.

Die Verkabelung der einzelnen Gläser hat auch gleiche Leitungs Längen.

 

Nach oben

 

Die Cups (Gläser)

 


Halterungen für coils und Plättchen

Cup-4

Cup-5

 


Cup-1

Cup-4

Cup-5

 

Die Verkabelung der Metalle von Cup-2/3 wurden als Einziges mit Kupfer Litze ausgeführt um hier die Physikalität oder den Materie Zustand hineinzubringen.
Es sind gleichzeitig auch die nicht gecoateten Metalle in diesen cups.
(Die Kupfer Litze hat beim Betrieb natürlich keinen Kontakt zum Metall Ring.)

Im Bild fehlen noch die zentralen nano coils, welche direkt an die 'spine' angeschlossen werden.

 

Im Bild zu sehen ist die nano Verdrahtung wie sie für Cup-1/4/5 verwendet wird.
Die Leitungen der beiden äusseren Teile werden zusammengeführt und über die 'bridge-coil' mit der zentrums coil im Glas verbunden.

Zur 'bridge-coil' siehe nächsten Abschnitt.

 

Wie im Bild rechts zu sehen sind die beiden Cups für die Physikalität kleiner gewählt.
Dies ist einer Intuition folgend und kann unter anderem damit erklärt werden, dass die Physikalität das schwächere Plasma darstellt gegenüber der Seele wie auch dem Planeten.

 

Nach oben

 

Bridge coil

Die 'bridge-coil' ersetzt den Verbindungsdraht zwischen der zentralen Spule und den beiden äusseren Teilen der Cups 1, 4 und 5 und wird natürlich auch nano gecoated.
Bereits ein einfacher Verbindungsdraht stellt einen benötigten 'Widerstand' auf Plasma Ebene dar.
Die hier dargestellte 'bridge-coil' war nicht Teil eines teachings.
Diese Verbindung stellt das Gegenstück auf Materie (Draht) Ebene dar zur plasmatischen Verbindung im Glas.
Die Zusammenarbeit mit den Spulen im Glas entspricht etwa einem R/C-Glied oder RLC Schwingkreis in der Elektronik.
Durch Verändern des Drahtes mit seinem (plasmatischem) Widerstand ändern wir auch die 'Übersetzung', das Verhältnis zum Glas.
Die bridge hat 7 Windungen, wobei die Mittlere ausgestreckt wird für den zentralen Abgriff zur spine. Somit sind links und rechts je 3 Windungen.
Eine ähnliche Funktionsweise und Anschlussmethode hat auch der MaGrav wenn man die Kondensatoren verbaut und eine plasmatische Verbindung zwischen 'in' und 'out' herstellt.
Auch hier findet man ein 'Übersetzungs Verhältnis' zwischen den Windungen der Kondensatoren und den Windungen der MaGrav coils.

 

Nach oben

 

Salzwasser

 

 

Cup-1
(doped mit 2)
MgCl
0.9 %
Cup-2
66,6% Meersalz grob, raffiniert
33,3% MgCl
0,9 %
Cup-3
Meersalz grob, raffiniert
0,9 %
Cup-4
Meersalz unraffiniert
(doped mit 5)
3,6 %
Cup-5
Himalaya Salz
(doped mit 4)
3,6 %

 

Befüllungs Sequenz: Cup - 5 - 4 - 1 - 2 - 3

 

 

 

Fertiges, hängendes 5-Cup System

 

 

 

 

Der unterste Cup hat ca. 4 cm Abstand zum Boden, das Setup ist vorläufig im Zentrum des Dojos positioniert. Es ist durch das Gewicht der befüllten Gläser kaum eine Längung der Schnüre aufgetreten.
Ca. 1 Tag nach Befüllung (Bilder oben) war in Cup-2 und Cup-3 deutliche Trübung des Wassers zu sehen.
In Cup-4 war auf der Obenfläche ein Muster der Wandung entlang zu erkennen.

Wenige Stunden und eine erste Meditation später war der Cup-4 am aktivsten und am trübsten.
Der im Ganzen sichtbare Cup im Bild unten ist Cup-4.

 

Kurzes Video des fertigen Systems

 

 

Nach oben

 

Die Cups nach 4 Wochen Interaktion

 

Cup - 1
Cup - 2
Cup - 3
Cup - 4
Cup - 5

Beobachtungen:

In den ersten zwei Wochen empfand ich es als angemessen, mit dem neu aufgebauten System so umzugehen wie mit einem Neugeborenen. Mag komisch tönen, ist aber so :) Ich habe bei Interaktionen mit dem System (Meditation davor) meine Plasma Feldstärken sowie positive Emotionen mit dem System geteilt, mit meinen Wünschen die Cups sollen untereinander Verbindungen eingehen und diese wachsen lassen.
Nach ca. zwei Wochen habe ich diverese Kreisläufe des Gebens und Empfangens zwischen mir und dem System hinzugenommen, ohne einen spezifischen Anspruch was ich emfangen soll.
Ein bis zwei Wochen später würde ich sagen war das System 'ausgewachsen' und für jeden Spass zu haben.

Cup - 4 hat ein Muster an der Innenseite der Glaswandung hervorgebracht. Dies war auch beim Cup-4 in der Exhibition in Linz zu erkennen, allerdings beim '5-Cup System der Materie'. Das Glas ist sauber und es wurde bis dahin kein GaNS aufgewirbelt:

Eher rundliche, tropfenförmige Anlagerungen am Glas. Eher eckige, kristalline Anlagerungen am Glas (Materie setup )

Im Cup-1 (Seele des Menschen) ist auch nach über 2 Monaten kaum GaNS zu sehen. Eine sehr feine Schicht scheint vorhanden zu sein, da man im Zentrum des Glases auf dem Boden einen kleinen Kreis erkennen kann (ca. 15mm ¢).

 

 

Experiment

Das Experiment mit dem GaNS Behälter ist auf dem Bild beschrieben.
Hinzufügen möchte ich, dass sich bevor das 5-Cup System an dieser Stelle war, das GaNS in Ernte Behältern ganz normal gesetzt hat. Auch wenn die Behälter näher an den MaGrav's und der Starformation standen (im Bild die Grüne Fläche).


(Klicke das Bild für eine grosse Darstellung)

Der Erntebehälter in dem sich das GaNS nicht setzt war noch stark salzhaltig.

 

Nach oben

 

Fussnoten:

1)

Zur Art der Ausführung, ob 'Metzger oder Chirurg' style möchte ich sagen, dass beide Vorgehensweisen ihren angemessenen Zeitpunkt haben können.
Befindet man sich in einer Notlage, in der rasches Vorankommen schlimmeres verhindert, wird man lieber auf 20% Effizienz verzichten und ein weniger schönes Erscheinungsbild hinnehmen, dafür aber noch rechtzeitig fertig sein.
Auf der anderen Seite verstehe ich 'chirurgisch' als alle 99 Regeln der Kunst die einem zur Verfügung stehen auch zu verwenden, sowie alle Fähigkeiten die man besitzt und sich bei der bevorstehenden Arbeit noch neu erwerben kann.
Abgesehen vom Notfall gibt es keinen vertretbaren Grund Tätigkeiten, welche nicht rein materiell sind, anders als bestmöglich auszuführen. Aus eigener Erkenntnis sind meist dafür verantwortlich: Faulheit, falsche Priorität des Zeit Faktors, Angst vor Fehlern, zu wenig Selbstvertrauen, falsche Interpretation von 'der einfachste Weg ist der beste Weg'.
Dies sind alles keine Eigenschaften der Seele, aber wir wollen unsere Handlungen, Gedanken und Worte aus der Seele heraus ausführen.
Wie Mr. Keshe sagt, „wir werden gemessen an den Kindern unseres Geistes“, und als Abbild des creators wollen wir 100% in unsere Kreationen hineingeben.